Unerwartetes Come-back der Nachtspeicheröfen

Verbraucher waren eigentlich per Gesetz verpflichtet, Nachtspeicher-Öfen bis 2020 auszumustern. Nun plant die Regierung, das Gesetz zu kippen. Der Grund dafür sind die erneuerbaren Energien.

Nach Medienberichten plant die Regierung, Nachtspeicher-Öfen künftig als Energiespeicher einzusetzen. Da Wind und Sonne bis 2020 doppelt so viel erneuerbare Energie wie heute produzieren würden, brauche man die Geräte als Speicher für den Überfluss – so die Begründung.

Neue Energieeinsparverordnung in Sicht

Erst 2009 hatte der Bundestag beschlossen, die als Energiefresser geltenden Nachtspeicherheizungen bis 2020 aus dem Verkehr zu ziehen. Die Kehrtwende erfolgte nun offenbar im Rahmen der Debatte um eine neue Energieeinsparverordnung für Gebäude (EneV).

Der Staatssekretär des Bau-Ministeriums, Rainer Bomba, sagte am Freitag in Berlin, die Regierung habe sich auf eine Neuauflage der Verordnung geeinigt. Demnach solle es keine neue Pflicht zum Energiesparen für bestehende Gebäude geben – für Neubauten hingegen schon.

Das Gesetz könnte noch 2012 zum Beschluss in den Bundestag kommen.